Kalifornien Süd und Zentral mit Las Vegas (Reiseführer)

Im letzten Jahr haben wir uns dafür entschieden, eine größere Tour zu planen und unsere Wahl ist auf einen dreiwöchigen Trip durch Kalifornien gefallen. Die Route selbst stand ungefähr fest, jetzt brauchten wir nur noch den passenden Reiseführer. Auf der Suche nach einem optimalen Helfer für die Reise haben wir uns letztendlich für „Kalifornien Süd und Zentral mit Las Vegas“ (Reise Know-How Verlag) entschieden. Der Reiseführer von Markus Hundt und Hans R. Dr. Grundmann ist zwar kein Leichtgewicht, dafür ist er bis oben hin gefüllt mit vielen interessanten Informationen.

Reise Know-How – Kalifornien Süd und Zentral mit Las Vegas

Kaum gekauft habe ich auch schon angefangen, den Reiseführer zu lesen und das war auch dringend notwendig, denn so viele Informationen wie sich hier gefunden haben, lassen sich auf der Reise selbst gar nicht schnell mal lesen. Wer also für Kalifornien einen Begleiter aus Papier sucht, der nicht nur durch schöne Bilder besticht sondern auch durch Informationen, der ist hier gut bedient. Der Aufbau ist praktisch und es gibt mehrere Teile im Innenbereich, so dass die Suche nach den richtigen Hinweisen auch nicht zu schwerfällt. Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit der Planung und den Vorbereitungen, die für eine Reise nach Kalifornien durchgeführt werden sollten. Hier gibt es Hinweise zum Klima, der Flora und Fauna sowie zu Übernachtungen und Fortbewegung. Zudem werden die Voraussetzungen für die Einreise und Hinweise zu den Finanzen und den Versicherungen gegeben.

Buchcover - Kalifornien Süd und Zentral mit Las Vegas

Die Reiserouten

Der wirklich spannende Teil folgt aber dann, denn in Teil 2 geht es um die verschiedenen Reiserouten, die möglich sind. Der Reiseführer selbst beginnt in San Francisco, wir sind die Tour andersherum gefahren und haben in Los Angeles begonnen. Besonders praktischen fanden wir, dass sich in dem Buch auch alles rund um Las Vegas findet, was nicht selbstverständlich für einen Ratgeber zur Reise in den Süden von Kalifornien ist. Die einzelnen Abschnitte zu den Sehenswürdigkeiten und Reiseempfehlungen waren zwar ausführlich, aber dennoch nicht zu langweilig und haben genau die Informationen enthalten, die wir gebraucht haben. Besonders toll fand ich den einen oder anderen „Geheimtipp“, der sich in dem Buch gefunden hat und den wir auch genutzt haben.

Einblicke in den Reiseführer Kalifornien Süd und Zentral
Dank eines ansprechenden und übersichtlichen Aufbaus schnell zurecht finden

Die Routen selbst sind ganz unterschiedlich aufgebaut, so dass jeder, der einen anderen Weg einschlagen will, immer wieder zu der richtigen Stelle geführt wird. Beispielsweise gibt es eine Route von Los Angeles zum Yosemite National Park oder auch von Los Angeles nach Las Vegas. Dadurch haben wir uns manches Mal von unserer ursprünglich geplanten Route ein wenig wegbewegt und das waren für uns immer gute Entscheidungen. Ein praktischer Zusatz war die Karte, die mit im Reiseführer zu finden war. Zwar hat sie nur grobe Anhaltspunkte, um sich einen Überblick zu verschaffen, wo man ist, reicht sie aber aus und detaillierte Karten kann man sich vor Ort kostenfrei in den Informationen holen.

Fazit

Alles in allem muss ich sagen, hat sich der Reiseführer sehr gut bewährt, uns nicht mit offenen Fragen zurückgelassen und war uns ein sehr treuer Begleiter, was man ihm allerdings auch jetzt ansieht.

Letzte Aktualisierung am 10.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API