Abruzzen: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps

Für eine Reise in die Abruzzen wollte ich unbedingt ein paar gute Reiseführer mit dabei haben. Da die Region gerade touristisch gesehen nicht so stark erschlossen ist wie andere Bereiche, fand ich einen Reiseführer ganz besonders wichtig: Ich bin ein echter Fan der Reiseführer vom Michael Müller Verlag. Ich finde, das sind echte Klassiker, die für die Vorbereitung auf eine Reise unbedingt genutzt werden sollten. Der Vorteil ist: Die Müller-Reiseführer sind relativ handlich, enthalten viele praktische Informationen und sind dennoch sehr übersichtlich gestaltet. Das ist schon eine Herausforderung.

Der Klassiker – ein allgemeiner Reiseführer für die Abruzzen

Auch für die Abruzzen habe ich mich also umgesehen und den Reiseführer gefunden. Er beginnt mit einer allgemeinen Beschreibung der Abruzzen, die gerne auch als das „wilde Herz von Italien“ bezeichnet werden. Anschließend folgt ein sehr ausführliches Kapitel über Hintergründe und Informationen zu den Abruzzen. Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist der Bereich über das Essen und Trinken. Gerade die Weine aus den Abruzzen sind ja doch relativ bekannt und etwas, auf das ich mich bei der Reise besonders freue. Den Abschnitt über die Anreise finde ich immer etwas lang, aber vielleicht braucht ihn der eine oder andere ja doch.

Abruzzen Reiseguide Seitenansicht
Ein Blick in den Abruzzen Reiseführer zeigt, dass die Inhalte strukturiert und bisweilen farbig abgesetzt dargstellt werden

Abruzzen Reiseführer – Was der Leser erwarten kann

Nach dem allgemeinen Bereich folgen die einzelnen Reiseziele. Beschrieben werden der Norden der Abruzzen, L’Aquila und der Gran Sasso sowie das Aterno-Tal, Marsica und Piana del Fucino, Pesara und Sulmona, Chieti und Majella sowie der Süden. Ich finde diese Aufteilung an sich eigentlich wirklich sehr gut. Jeder Abschnitt enthält wichtige Informationen zu den Regionen aber auch nette Tipps, die bei einer Reise auf jeden Fall Gold wert sind. Die Schrift ist relativ klein in dem Reiseführer. Trotz der verhältnismäßig geringen Seitenanzahl für diese doch recht große Region enthält er dadurch sehr viele Informationen.

Fazit

Eine besonders tolle Idee: Immer wieder finden sich in dem Reiseführer Kästen mit besonderen Informationen. Im Inhaltsverzeichnis gibt es einen Überblick über die Kästen. Unter anderem werden beispielsweise Hinweise zu der Keramikkunst, Erdbeben in den Regionen oder auch zu kleinen kulinarischen Highlights hier angeboten. Das sind zwar alles keine lebenswichtigen Punkte, dennoch sehr spannende Informationen, die manchmal auch zum Schmunzeln anregen.

„Abruzzen: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps“ kaufen

Letzte Aktualisierung am 22.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API