Auszeit für eine Weltreise nutzen – was kostet das?

Viele Menschen sehnen sich nach einer Auszeit und nutzen sich bietende Lücken zwischen Schule und Studium oder zwischen zwei Jobs, um einmal gründlich Pause zu machen. In dieser Zeit möchte man natürlich nicht nur einfach zuhause bleiben. Man will Abenteuer erleben und neue Menschen kennenlernen. Rundreisen in Europa sind ein lohnendes Ziel für kurze Zwischenräume. Wer ambitioniert ist, macht eine Weltreise zu allen Kontinenten. Dabei sind nicht nur die Route und die Reiseziele festzulegen. Auch das Budget muss sorgfältig geplant werden

Kurze Reise nach Asien

Um die Kosten für die Reise in ferne Länder zu planen, sollte man sich klarmachen, wie komfortabel man reisen und übernachten möchte. Es gibt Low-Budget-Lösungen oder viel Luxus und Komfort, die natürlich ihren Preis haben. Für eine dreimonatige Rundreise in Südostasien mit Stopps in Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien sind ca. 3.500 bis 6.000 Euro pro Person einzuplanen. Für diese Summe kann man den Flug und die Transfers zwischen den Ländern, die Unterkunft und die Verpflegung bezahlen. Beim Essen lässt sich in diesen Ländern sparen, wenn man die einheimische Kost gut verträgt. Eine einfache Mahlzeit kostet nur sehr wenig und wird dazu meist noch frisch zubereitet. Wer auf Burger, Pommes und FastFood nicht verzichten will, muss für die Verpflegung tiefer in die Tasche greifen. Auch beim Ausgehen kann es teurer werden, wenn man alkoholische Getränke, Cola und trendige Snacks verzehren will.

weltreise kosten

Ein halbes Jahr frei – das reicht für Afrika und Asien

Hat man etwas mehr Zeit zur Verfügung, kann die Reise ausgedehnt werden. Eine Rundreise durch Asien und Afrika kostet im Schnitt 8.000 bis 12.000 Euro. Dabei lassen sich Traumziele wie Namibia, Südafrika, Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien und Indien ansteuern. Auch hier gilt: Je mehr man sich an die örtlichen Gegebenheiten anpassen kann, desto weniger zahlt man für Unterkunft und Essen. Auch die Transportmöglichkeiten sind für Einheimische meist recht billig. Wer in Indien einfach mit dem Bus fährt, zahlt dafür nur ein paar Cent. Taxifahrten im klimatisierten Wagen lassen sich die Fahrer hingegen verhältnismäßig teuer bezahlen. Allerdings ist es nicht jedermanns Sache, in einem klapprigen Bus eingeklemmt zwischen Hühnern, Säcken mit Reis und schwitzenden Menschen lange Strecken zurückzulegen. Wer auf Komfort Wert legt, sollte daher etwas mehr Geld für die Weltreise einplanen.

Sabbatjahr – einmal rund um den Globus

Wer den Luxus hat, ein ganzes Jahr freie Zeit zur Verfügung zu haben, kann dieses Sabbatjahr für eine Reise um die ganze Welt nutzen. Die Kosten dafür liegen zwischen 18.000 und 25.000 Euro. Für diese Summe sind Ziele wie Russland, Mongolei, China, Nepal, Indien, Myanmar, Thailand, Vietnam, Kambodscha, Mexiko, Kolumbien, Peru, Südafrika und Namibia drin. Leider fallen mit der freien Zeit oft Engpässe in der Liquidität zusammen. Wer am Anfang seines Berufslebens steht, hat meist nur wenig finanzielle Rücklagen. Günstige Kredite können dabei helfen, den Traum von der Weltreise zu verwirklichen. Die Zeit ist dann gut genutzt und man zehrt noch lange von den schönen Erinnerungen.

Ähnliche Beiträge