Kroatien – Klima und Wetter im Urlaub

Warum Kroatien bei Touristen so beliebt ist

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit ist die zentrale Lage Kroatiens – es ist von Deutschland aus in weniger als zwei Flugstunden zu erreichen. Viele reisen aber auch mit dem Auto an, da sich die Fahrtstunden durchaus in Grenzen halten. Zudem bietet Kroatien seinen Urlaubern eine Vielzahl an idyllisch gelegenen Campingplätzen an. Nicht wenige Touristen schwärmen aber auch für die landestypische, leckere Küche im mediterranen Stil. Zudem gilt Kroatien als gastfreundliches und sicheres Land. Sie können sich als Tourist unbeschwert dort bewegen, ohne Angst vor Taschendiebstahl, Überfällen oder dergleichen haben zu müssen. In jedem Fall verspricht Kroatien mit seinen attraktiven Stränden, dem sauberen Wasser, der landschaftlichen Schönheit und den insgesamt 1185 Inseln (es wird daher auch als Land der tausend Inseln bezeichnet) ein besonderes Erlebnis für seine Besucher zu werden.

Kroatien Badwetter
Die kroatische Adriaküste ist rund 1780 km lang und bietet sich hervorragend für einen Badeurlaub an

Das Klima in den Regionen von Kroatien

In Kroatien herrschen drei verschiedene Klimazonen vor, wobei im Wesentlichen zwischen dem Wetter entlang der adriatischen Küste einschließlich der Region Dalmatien und dem Klima in Mittel- und Nordkroatien unterschieden werden muss.

Der nordöstliche und östliche Teil Kroatiens (Region um Zagreb, das Landesinnere) hingegen ist durch das Kontinentalklima geprägt. Dieser Landesbereich wird auch pannonische Tiefebene genannt und ist von heißen, trockenen Sommern und kalten, schneereichen Wintern geprägt. Gerade im Sommer wird diese Region gerne von Campingurlaubern aufgesucht, da sich dort zahlreiche Seen und tolle Wandermöglichkeiten befinden. Auch der Nationalpark Plitvitzer Seen ist für viele Touristen einen Besuch wert.

Einen großen Einfluss auf das gesamte Klima in Kroatien und an seiner Küste haben übrigens die dort herrschenden Winde. Im Hochsommer weht an den Küsten der Mistral, welcher als schwache und gleichmäßige Brise empfunden wird, was die große Hitze im Hochsommer etwas lindert. Der bekannteste Wind an der Adriaküste ist der Bora, welcher aus Nordosten weht. Dieser bringt mit teilweise starken Fallwinden die trockene Luft aus dem Landesinneren (Gebirge) an die Küste und treibt die Wolken weit aufs Meer hinaus. Er weht vorwiegend im Winter, seltener im Sommer, und dauert jeweils einige Tage lang. Ferner gibt es noch den Scirocco, welcher aus Südosten bläst, feuchte Luft aus Nordafrika mit sich führt. So beschert er der kroatischen Adriaküste üppige Niederschläge im Winter, zum Teil aber auch im Frühjahr und Herbst.

Sonnenuntergang am Strand
Urlaubsromantik pur

Das Klima in Dalmatien

Für Dalmatien und das gesamte kroatische Küstengebiet gilt: Es liegt ein typisch mediterranes Klima mit warmen bis heißen, trockenen Sommern (im Schnitt 26 bis 33 Grad Celsius) und milden, feuchten Wintern vor. Richtig warm wird es ab Juni. Das Mittelmeer hat nun mehr als 20 Grad Celsius, ab Ende September wird es dann wieder kühler. Als Übergangsmonate kann man den Mai und Oktober bezeichnen. Mit Wassertemperaturen um die 17, 18 Grad ist das Meer noch bzw. schon wieder recht frisch. Jedoch kann ohne weiteres noch gebadet werden, wenn man nicht überempfindlich ist. Die Lufttemperaturen liegen dann im Durchschnitt zwischen 21 und 23 Grad Celsius, d.h. neben einem erfrischenden Bad lädt diese Wetterlage auch zu allen möglichen anderen Aktivitäten ein. Jedoch können Sie vom einen oder anderen Regenschauer erwischt werden, denn es regnet in diesen Übergangsmonaten an rund zwölf Tagen pro Monat.

Wasserfälle Kroatien
An der Küste sowie auf den vielen Inseln herrscht ein typisch mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommern

Wann ist das beste Reisewetter für einen Urlaub in Kroatien?

Im Prinzip ist Kroatien das ganze Jahr hindurch eine Reise wert! Letztlich hängt es von Ihren individuellen Vorlieben und Vorstellungen bezüglich des Urlaubs ab, wann Sie dem Land am besten einen Besuch abstatten. Ist ein Bade- und Strandurlaub geplant, so sollten Sie die kroatische Adriaküste am besten im Zeitraum von Mitte Mai bis Ende September bereisen. In der Hochsaison von Ende Juni bis Anfang September sind die Preise zwar deutlich höher als in der Vor- und Nachsaison, dafür können Sie mit einer stabilen Wetterlage, viel Sonne und einer angenehm warmen Wassertemperatur rechnen.

Wer hingegen eher einen Wanderurlaub bzw. einen Aufenthalt mit vielen sportlichen Outdooraktivitäten plant, für den ist der Frühling (März, April) oder aber der Herbst (bis Anfang November) gut geeignet. Allerdings muss man während dieser Zeit den ein oder anderen Regenschauer in Kauf nehmen. Im Frühling und Herbst geht es eher beschaulich zu, weshalb diese Jahreszeiten sich auch für einen kulturell angehauchten Trip nach Kroatien empfehlen. Es gibt eine ganze Reihe sehenswerter Städte: Zagreb, Split, Zadar und Dubrovnik. Letztere gilt als eine der schönsten Städte im gesamten Mittelmeerraum.

Die Wintermonate sind alles in allem nicht touristisch geprägt, nur wenige Urlauber verlieren sich in dieser Zeit nach Kroatien. Für diejenigen, die Land und Leute sowie die landestypische Kultur und Geschichte besser kennen lernen wollen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen möchten, bietet sich der Winter aber gut an. Außerdem sind die Preise für Unterkünfte recht niedrig. Allerdings sollten Sie wärmere Kleidung mit im Gepäck haben, da die Abende und Nächte bis Mitte Mai bzw. ab Ende September relativ frisch werden.

Urlaubswetter in Kroatien

Bedingt durch das dinarische Gebirge liegt in Mittelkroatien ein typisches Mittel- und Hochgebirgsklima vor. Im Sommer bleibt es relativ frisch, diese Wetterlage bietet sich aber gut für Aktivitäten wie Wandern, Bergsteigen und Radfahren an. Die Winter sind dafür recht streng und man muss mit teils üppigem Schneefall in den höheren Lagen rechnen. Daher erfreuen sich diverse Wintersportarten großer Beliebtheit bei den Kroaten.

Reiseführer für Kroatien

Bestseller Nr. 1
Reise Know-How Reiseführer Kroatien
  • Werner Lips
  • Herausgeber: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH
  • Auflage Nr. 6 (09.07.2018)
  • Taschenbuch: 612 Seiten
Bestseller Nr. 2
MARCO POLO Reiseführer Kroatische Küste Istrien, Kvarner: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&News
  • Daniela Schetar
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 13 (29.05.2018)
  • Taschenbuch: 152 Seiten
Bestseller Nr. 3
Lonely Planet Reiseführer Kroatien (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
  • Vesna Maric, Anja Mutic
  • Herausgeber: LONELY PLANET DEUTSCHLAND
  • Auflage Nr. 6 (05.07.2017)
  • Taschenbuch: 392 Seiten