Disneyland Paris – Trip Guide

Warum Eltern Disneyland® lieben

Eltern sind meist glücklich, wenn Kinder es auch sind. Tatsächlich ist das Disneyland® Paris bei Eltern ganz besonders beliebt, denn es bietet für die ganze Familie abwechslungsreiche Möglichkeiten. Auch wenn Sie sich in erster Linie natürlich wünschen, dass die Augen der Kinder strahlen, so ist es kein Geheimnis: Eltern haben mindestens genauso viel Spaß im Disneyland Paris.

Wenn Sie den Park betreten, dann können Sie wählen, wohin es gehen soll. Es gibt insgesamt 60 Attraktionen für verschiedene Altersklassen. Wenn Hunger aufkommt, können Sie in eines von 58 Themenrestaurants gehen und Erinnerungen kaufen Sie in einem der 62 Geschäfte. Neben dem Hauptpark gibt es auch noch den Walt Disney Studios Park, der ebenfalls eine beliebte Attraktion ist.

Tolle Musik, oft gutes Wetter und eine Vielzahl an Attraktionen kennzeichnen den Freizeitpark vor den Toren von Paris

Viele der Fahrgeschäfte sind so konzipiert, dass die Kinder zusammen mit ihren Eltern fahren können. Nicht alle Eltern lassen gerne den einen oder anderen Looping über sich ergehen. Das macht nichts, dann geht es eben mit dem Boot durch die Puppenwelt oder auf die Jagd mit Buzz Lightyear. Eltern sind gerade deshalb so begeistert vom Disneyland®, weil sie hier noch einmal Kind sein können.

Zahlreiche Kinder und Eltern behaupten, im Disneyland® liegt Magie in der Luft. Überall ertönt Musik, die bunten Farben sorgen für eine zauberhafte Stimmung und die Eltern entdecken viele Helden aus ihrer Kindheit, welche aber ebenso noch große Faszination für die junge Generation Klassiker, wie Arielle oder Dornröschen, sind echte Dauerbrenner im Disneyland® und entführen die Eltern auf eine Reise zurück in ihre Kindheit, wo das Leben noch so viel leichter war.

Warum Kinder Disneyland lieben

Kinder lieben einfach alles, was mit Disney zu tun hat. Sie identifizieren sich mit den Figuren, machen sich ihre eigene Fantasiewelt und stellen sich vor, sie wären Prinzen und Prinzessinnen, Zauberer und Piraten, Feen und Peter Pan. Für Kinder ist es ein ganz besonderer Moment, wenn sie im Disneyland® Paris auf die echte Elsa treffen, ein Foto mit Schneewittchen machen oder Goofy ihnen winkt. Aber nicht nur der Besuch der Figuren ist es, der Kinder im Disneyland® verzaubert.

Unglaublich beliebt ist natürlich die berühmte Parade. Wenn die breiten Wege abgesperrt werden und von irgendwoher die ersten Klänge der Musik zu hören sind, schlagen die kleinen Herzen schneller. Dann kommen sie auch schon um die Ecke – die Wagen mit den bekannten Figuren aus den beliebten Disneyfilmen. Überzeugen Sie sich selbst davon, dass die Disneyland-Parade wirkt wie eine ganze Tafel Schokolade: Sie macht einfach nur glücklich.

Parade im Disneyland 2016
In jedem Jahr anders, aber immer wieder erfrischend: die Parade

Besonders interessant für Kinder sind die vielen Attraktionen, die hier den ganzen Tag über genutzt werden können. Wer viel Mut hat, der fährt mit Nemo hinein in die Dunkelheit des Meeres. Die Achterbahn ist selbst für Eltern eine Herausforderung. Schon die Kleinsten können mit ins Labyrinth von Alice im Wunderland und echte Abenteurer zieht es hinein in den Tempel mit Indiana Jones.

Ganz besonders spannend ist es, mit den Streetcars durch den Park zu fahren. Sie werden von Pferden gezogen und fahren vorbei an allen Attraktionen, die es zu sehen gibt. Die Fahrt in der Kutsche ist für Kinder mit vielen wunderbaren Momenten verbunden. Magisch wird es, wenn Sie den Garten der Feen besuchen. Die kleinen Feen scheinen überall ihren glitzernden Staub zu verteilen. Ein ganz besonderer Tipp: Viele Kinder tragen Autogrammhefte in der Hand, wo sie gerne die Unterschriften der Figuren sammeln. Bieten Sie auch ihrem Kind diese Möglichkeit! Bei „Meet Mickey Mouse“ können Sie das Treffen mit den Disneyfiguren direkt einplanen. Immer wieder sind die Prinzessinnen, Piraten, Feen und Figuren aber auch an anderen Stellen im Park zu treffen. Planen Sie unbedingt genug Zeit ein, damit die Kinder von den Figuren in den Arm genommen werden können: Davon werden sie noch sehr lange berichten.

Fazit: Am Abend fallen die Kinder müde und glücklich ins Bett und können es kaum erwarten, noch einmal ins Disneyland® zurückzukehren.

Besondere Attraktionen in Disneyland Paris

Die Auswahl an Attraktionen ist groß, einige davon sind jedoch ganz besonders beliebt. Daher kann es sich lohnen, zu einem Fast Pass zu greifen. Hierbei handelt es sich um spezielle Tickets, die für die beliebtesten Attraktionen ausgestellt werden. Am Eingang der Attraktionen gibt es die Fast Pass Automaten. Hier kann ein Ticket gezogen werden. Auf dem Ticket steht die Zeit, zu der zurückgekehrt werden kann. Mit dem Ticket geht es dann zur angegebenen Zeit direkt hinein in die Attraktion. Der Vorteil ist, dass Eltern und Kinder nicht in der langen Warteschlange stehen müssen sondern einfach direkt durchstarten können. Den Pass gibt es für die Attraktionen im Disneyland®, die ganz besonders beliebt sind. Das ist der Big Thunder Mountain, der das Herz mit seiner Geschwindigkeit schneller schlagen lässt. Dann gibt es noch den Buzz Lightyear Laser Blast, von schon die Kleinsten zusammen mit Buzz und der Laserpistole loslegen können. Der Tempel von Indiana Jones sowie die Star Tours und der Flug mit Peter Pan gehören ebenfalls mit zu den Attraktionen.

Tipp: Auch im Studio Park gibt es einige aufregende Angebote. Vor allem der Tower of Terror ist beliebt bei allen Gästen, die sehr gerne einmal an ihre Grenze gehen. Vermeiden Sie Wartezeiten durch das System der FastPass-Tickets!

Warum Disneyland 2016 auf Ihrer Freizeitparkliste stehen sollte

Sie waren schon im Disneyland und denken, Sie haben alles gesehen? Dann können wir Ihnen nur sagen, dass Sie ganz sicher überrascht sein werden, wenn Sie auch im Jahr 2016 den Park besuchen. Tatsächlich gibt es einige Neuheiten, die Sie noch nicht kennen dürften. Ganz im Zeichen des Frühlings dreht sich hier alles um bunte Blumen und verzauberte Wälder. Hier können ganz sicher nicht nur alle Kinder mitsingen.

reale Comicfiguren im Disneyland

Unser Tipp: Halten Sie im Park die Augen auf. Überall gibt es besonders beeindruckende Heckenschnitte. Gemeinsam mit den Kindern können Sie schauen, ob Sie die Figuren aus 101 Dalmatiner finden, Simba und Nala entdecken oder auch Tinkerbell erspähen können.

Wie und wann am besten anreisen?

Der Freizeitpark ist erfreulicherweise einfach von Deutschland mit dem eigenen Fahrzeug zu erreichen. Egal ob Sie von Norden, Osten oder Süden kommen, müssen Sie Paris nicht durchfahren, da sich der Freizeitpark ungefähr 32 km vor den Toren von Paris befindet. Die Anfahrt kann direkt über die Autobahn erfolgen, die eine eigene Abfahrt zum Freizeitpark besitzt. Eine Anreise mit dem PKW aus Frankfurt dauert zum Beispiel im Durchschnitt 5 Stunden. Mit dem Zug nach Disneyland ist kein Problem, da es eine direkte Haltestelle gibt, von der aus alle Anlaufpunkte gut erreicht werden können: Der Bahnhof von Marne-la-Vallée/Chessy befindet sich direkt am Eingang und ist ebenso in unmittelbarer Nähe der Disney Hotels.

Navigationsdaten Anreise Disneyland® Paris

  • Adresse: 77777 Marne-la-Vallée, Frankreich
  • Breitengrad, Längengrad: 48.876077, 2.79646 (Parkplatz Disneyland Paris)
  • Ticket Preise Tageskasse: Erwachsene – 69 Euro, Kinder – 62 Euro
  • Ticket Preise Online-Buchung: Erwachsene – 62 Euro, Kinder – 55 Euro HIER BUCHEN
  • Anreise: mit Auto, Flug, Metro, Zug oder Bus möglich

Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Tickets, um entspannt den Aufenthalt im Freizeitpark genießen zu können. Die ideale Reisezeit ist zwischen Mitte Juli und Mitte August angesiedelt, aber auch die Monate zuvor können einen perfekten Aufenthalt ermöglichen! Paris ist für sein mildes Klima bekannt und in den Sommermonaten wird es oft richtig heiß mit Temperaturen über 30 Grad. Dafür fällt das Thermometer im Winter selten unter 0 Grad, sodass es fast nie Schnee gibt. Eventuell verknüpfen Sie den Besuch mit einem Kurztrip nach Paris – dort gelten die Monate Mai, Juni, September, Oktober und die Zeit vor Weihnachten als klare Tripempfehlung.

Eigene Anfahrt im Detail

Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, dann sollten Sie, unabhängig von welcher Richtung Sie kommen, immer der Ausschilderung “Marne-la-Vallée” folgen. Hier konzentrieren Sie sich, je nach Autobahn, auf folgende Ausfahrten, die direkt zum Parkplatz vor den Toren Disneyland® Paris führen.

Ausfahrt 12.1nach Val d’Europe: Hôtel Elysée Val d’Europe und Adagio City Aparthotel Val d’Europe
Ausfahrt 13nach Provins/Serris: Disney’s Davy Crockett Ranch
Ausfahrt 14nach Parcs Disney, Bailly-Romainvilliers, Parcs Disneyland Paris und Hôtels Disney

Die Abfahrten sind gut beschildert und sollten keinerlei Probleme bereiten – zudem sind einige der Attraktionen vom Disneyland® Paris bereits von der Ferne zu sehen, sodass die Vorfreude in freudiges Kribbeln verwandelt werden kann. Tipp: Das letzte August-Wochenende ist unbedingt zu meiden, da hier ganz Frankreich von seinen Urlaubsreisen aus den Sommerferien zurückkehrt!

Tipp: Die Anreise mittels Auto, Bahn, Flugzeug oder den öffentlichen Verkehrsmitteln ist einfach und problemlos möglich. Bei der Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug ist zu berücksichtigen, dass streckenweise in Frankreich auf den Autobahnen Mautgebühren erhoben werden.

Disneyland® – wo übernachten?

Ein echter Klassiker ist natürlich die Übernachtung in einem der sieben Disney-Themen-Hotels. Schlafen wie eine Prinzessin, wie ein Cowboy oder doch lieber wie Micky und Minnie? Bei 5.800 Zimmern in den sieben Hotels ist für jeden etwas dabei. Falls es doch nicht reicht, dann können Sie auch in eines der 2.200 Zimmer der umliegenden Partner-Hotels ausweichen. Von hier aus erreichen Sie das Disneyland® mit einem Shuttle, der regelmäßig fährt. Wir haben für Sie drei Hotels in verschiedenen Preiskategorien herausgesucht:

Vienna House Dream Castle Paris

Dieses Hotel ist besonders stilvoll und in der oberen Preiskategorie angesiedelt. Es liegt nicht weit vom Disneyland® entfernt mitten in einem grünen Park. Spaziergänge am See bieten sich ebenso an wie Behandlungen im Wellness-Bereich, sodass Besucher nicht nur wie Könige schlafen können. Zum Disneyland fährt täglich mehrmals der Shuttle-Service. Die Zimmer erinnern in ihrem Design an die Zeit der drei Musketiere und sind mit großen Betten, Fernseher und Minibar ausgestattet.

Jetzt das Vienna House Dream Castle Paris Hotel buchen

Explorers Hotel für Entdecker

Wer das Hotel betritt, der wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen: Im Hotel gibt es ganz besondere Designs, die auf den Erlebnissen des 6D und 3D basieren. Gerade einmal 2 km von Disneyland® Paris entfernt, gibt es auch hier einen Shuttle. Die Zimmer sind in verschiedenen Designs gehalten und besonders kinderfreundlich eingerichtet. Zudem laden ein Abenteuerspielplatz und ein beheizter Pool zu Spaß und guter Unterhaltung ein. Die Unterkunft ist für kleine und große Entdecker geeignet.

Jetzt im Explorers Hotel buchen

B&B Hotel Disneyland® Paris

Es muss nicht immer teuer sein: Das B&B Hotel in Magny-le-Hongre liegt rund 34 km von der Hauptstadt und 3 km von Disneyland® Paris entfernt. Die Zimmer sind einfach eingerichtet, es gibt ein großes Frühstücksbuffet sowie in jedem Zimmer einen Fernseher und ein kleines Bad. Am Nachmittag gibt es einen kleinen Snack zur Stärkung. Dieses Hotel eignet sich ideal sowohl für die kleinen Geldbeutel, wie auch für eine Kurzübernachtung, bevor nach Paris weitergereist oder die Rückreise angetreten wird.

Jetzt B&B Hotel Disneyland buchen

Parken und Gepäck

Sowohl direkt vor den Hotels, wie auch im Freizeitpark selbst stehen Hotelgäste kostenlose Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Kostenfreie Shuttlebusse verkehren bei zahlreichen Hotels und führen den Besucher direkt von der Hoteltür zum Eingnag von Disney Village. Einen besonderen Service bietet der Disney Express Gepäckservice, der es erlaubt das Gepäck abzugeben, welches für Sie ins Hotel gebracht wird, sodass direkt nach Ankunft nichts gegen den Besuch im Vergnügnungspark spricht – insbesondere Eltern mit Kindern werden diese Möglichkeit sehr zu schätzen wissen. Die Parkplätze für Besucher ohne Hotelbuchung sind kostenpflichtig!

Disneyland® FAQ – Fragen und Antworten

Wer hat Disneyland erfunden?

Tatsächlich wurde Disneyland®, ebenso wie die Marke Disney selbst, von Walt Disney erfunden. Der Schöpfer vieler besonderer Comics und Geschichten wollte unbedingt einen Freizeitpark eröffnen, der thematisch besonders gut passt. Das hat er auch gemacht und zwar in Anaheim in Kalifornien. Weil Disneyland einen so großen Erfolg hatte, wurden bald weitere Parks gebaut, nämlich Disney World® in Orlando und schließlich das Disneyland® in Paris.

Disneyland – wie viele gibt es?

Wer diese Frage gestellt bekommt, der antwortet meist entweder mit der Zahl Zwei oder auch der Zahl Drei. Denn es sind vor allem drei Parks, die den meisten Menschen bekannt sind. Hierbei handelt es sich um Disneyland® Paris, Disneyland® Anaheim und Disney World® in Orlando. Tatsächlich gibt es weltweit aber sechs Parks. Wer es ganz genau nehmen möchte – Disney World® ist kein Disneyland® sondern noch viel größer. Neben dem Disneyland® Paris gibt es noch eines in Anaheim, in Hong Kong, Shanghai und in Tokyo.

Wer hat Disneyland® Paris gebaut?

Gebaut wurde Disneyland® Paris natürlich durch viele verschiedene Baufirmen, die Entscheidung für den Bau lag jedoch bei Michael Eisner, dem Disney Chef. Er sollte einen guten Standort in Europa finden.

Warum ist Disneyland in Paris?

Die Suche nach einem guten Standort für das Disneyland in Europa nahm durchaus etwas Zeit in Anspruch. Frankreich selbst war aber schon lange im Gespräch, denn tatsächlich stammt die Familie von Walt Disney in ihren Ursprüngen aus Frankreich. Dennoch wurde erst darüber nachgedacht, das Disneyland in Großbritannien (zu wenig Fläche und schlechtes Wetter) oder in Spanien (gutes Wetter aber schlechte Infrastruktur) zu bauen. Paris war schließlich der Kompromiss zwischen den Möglichkeiten. Michael Eisner selbst testete aus, wie lange die Fahrt vom Pariser Zentrum bis zum Disneyland mit der Metro dauerte.

Disneyland – wie weit ist es von Paris entfernt?

Wer mit der Metro im Stadtzentrum von Paris startet, der braucht gerade einmal 45 Minuten, bis er die Tore des Parks erreicht.

Warum kein Disneyland in Deutschland?

Tatsächlich war auch Deutschland durchaus als Standort für das Disneyland® im Gespräch. Dafür sprachen vor allem eine sehr gute Infrastruktur und die hervorragende wirtschaftliche Lage. Es zeigte sich jedoch schnell, dass es keine geeigneten Flächen für den Bau gab und die Landpreise für das Projekt zudem deutlich zu hoch waren.

Wie teuer ist Disneyland® Paris?

Der Eintritt für einen Tag in das Disneyland® kostet für Erwachsene 69 Euro und für Kinder 62 Euro an den Tageskasse. Online sind die Tickets günstiger zu erhalten.

Warum ist Disneyland so teuer?

Diese Frage werden sich vermutlich schon Millionen von Menschen gestellt haben.

Tatsächlich kostet es sehr viel Geld, den Park zu unterhalten. Neben Stromkosten für die Fahrgeschäfte wollen auch die Mitarbeiter bezahlt und die Flächen instand gehalten werden. Zudem soll ein Gewinn für die Betreiber herausspringen. So entstehen die hohen Preise.

Wo Disneyland günstig buchen?

Tatsächlich lässt sich sparen, wenn Sie online die Tickets bereits vorher buchen. Hier kostet der Eintritt für einen Tag für Erwachsene nur 62 Euro und für Kinder 55 Euro. Zudem gibt es mit dem “Mini Ticket” und dem “Magic Ticket” weitere Vergünstigungen. Außerdem können Sie online auch Tickets für mehrere Tage buchen – so kostet der Eintritt in beide Parks bei Paris für vier Tage für Erwachsene 209 Euro und für Kinder 190 Euro. Mit dem “Magic Flex Ticket” können Sie zeitlich flexible Tickets erwerben, ohne sich konkret auf einen speziellen Besuchstag festzulegen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
The Independent Guide to Disneyland Paris (2018)
  • G Costa
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 116 Seiten

Ähnliche Beiträge