Bettwanzen im Urlaub. Was tun?

Bettwanzen im Urlaub sind ein Horror

Es ist der absolute Urlaubsalbtraum schlechthin. Bei mir war es einst Stone Town, mein letztes Ziel auf meiner Tansania Reise. Eigentlich wollte ich die letzten Tage einer grandiosen Rundreise durch Tansania gemütlich ausklingen lassen, doch die Bettwanzen in Stone Town hatten andere Pläne. Bettwanzen sind mit das unangenehmste, das ich mir in einer Hotelsuite vorstellen kann. Beim Erkennen von Bettwanzen möchten wir mit diesem Bericht helfen. Wenn es darum geht, die Bettwanzen zu bekämpfen hilft Euch im Urlaub wohl nur das Wechseln des Zimmers oder gar des Hotels.

Woher kommen Bettwanzen?

bevor wir auf diese Frage antworten geben, fangen wir ganz vorne an. Wie sehen denn Bettwanzen eigentlich aus? Bettwanzen sind Insekten, sie sind winzig klein, braun und sind sehr wohl, wenn schon älter, zu sehen. Jetzt kommt die ganz schlechte Nachricht. Bettwanzen ernähren sich von Blut und sind wohl aufgrund eben jener Angewohnheit gut an den Spuren, die sie damit hinterlassen, erkennbar. Wirklich zu Sehen, bekommt man Bettwanzen allerdings eher selten, denn sie kommen meist erst raus und gehen auf die Jagd, wenn es Nacht ist und wir uns von unseren Urlaubseindrücken träumen. Leider liegt uns kein Bild von Bettwanzen Bissen vor. Wir empfehlen Euch, mal auf www.bettwanzen-erkennen.de oder Wikipedia vorbeizuschauen, um Bilder der Bettwanzen Bisse zu sehen.

Wie groß sind Bettwanzen?

Es ist schwer eine nicht ausgewachsene Bettwanze mit blossen Auge zu erkennen. Wenn nicht mit Blut vollgesogen, sind sie sehr flach, doch wenn sie Blut gesaugt haben, sind sie gerne mal bis zu 9 mm groß und recht leicht zu erkennen. Doch sind sie sehr flink und eben nachtaktiv, weshalb uns meist die Freude des Kennenlernens erspart bleibt. Bettwanzen sind braun und vielleicht ein wenig rötlich. Häufig sieht man nicht die Bettwanze selbst, sondern kann Spuren ihres Kots finden, die weissen Eier der sich stark und schnell vermehrenden Insekten oder gar Blutspuren auf Matratze oder Laken.

Bettwanzen auf Reisen

Nun, wir sind ein Reisemagazin, daher werden wir nicht massiv auf Symptome und Co. eingehen, sondern möchten uns eher mit dem Thema Bettwanzen im Urlaub befassen. Eben hier liegt das Problem, denn Bettwanzen reisen extrem gerne. Dort, wo viele Menschen ein und aus gehen, kommt es schnell auch zu Bettwanzen Befall im jeweiligen Hotel. Einmal im Gepäck versteckt, wacht die Bettwanze wenig später auf einem anderen Kontinent, in einem anderen Hotel wieder auf. Auch in Flugzeugen und anderen Transportmitteln macht sich die Bettwanze gerne mal Breit. Diese Argumentation des schnellen Bettwanzen Befalls soll jedoch keineswegs ein Hotel freisprechen, wenn Gäste Bettwanzen befall reklamieren. Ein gutes Hotel wird regelmäßig die Zimmer auf Bettwanzen prüfen und diese von dem Schädling befreien, denn eine Bettwanze kann Urlaubern ziemlich zusetzen und der Schreck muss keinesfalls im Urlaub enden, denn wer nicht aufpasst, hat die Bettwanzen schneller als Mitbewohner zu Hause als er schauen kann. Auch im Urlaub sollten Maßnahmen getroffen werden, um die Bettwanzen nicht zum blinden Passagier zu machen. Mein Koffer jedenfalls, ist im Hotel meiner Wahl immer geschlossen, damit Bettwanzen ihn nicht entdekcen können.

Wenn Ihr also zu Hause angekommen seid, bitte auf keinen Fall den Koffer auf das heimische Bett legen. Die sich schnell vermehrenden Bettwanzen werden diese Einladung nur zu gerne annehmen

Wie erkenne ich Bettwanzen Befall?

Die meisten von uns werden nicht im Hotelzimmer auf Bettwanzen Jagd gehen und nach Ausscheidungen, lebenden oder toten Bettwanzen suchen. Meisten denken wir erst dann an Bettwanzen, wenn wir Stiche am Körper haben, die wir nicht einer Mücke zuordnen können. Menschen reagieren unterschiedlich auf Bettwanzen Stiche reagieren. Während manche Urlauber nur die Stiche zur Kenntnis nehmen, haben andere Urlauber evtl. durchaus auch weitere körperliche Beschwerden. Als Krankheit übertagendes Tier für den Menschen sind die Bettwanzen bisher nicht wahnsinnig in Erscheinung getreten, doch das Q Fieber, sehr wohl übertragen werden kann.

Wie sehen Bettwanzen Stiche aus?

Hier sei zunächst gesagt, dass eine Bettwanze beisst und nicht sticht. Wer jedoch von Bettwanzen gebissen wird, kann sich auf folgende Symptome einstellen. Zunächst findet die Bettwanze nicht gleich wonach sie sucht, nämlich ein ein saftiges Blutgefäß. Dies ist sehr gut anhand der Bisse auf der Haus nachvollziehbar, denn meist wandern die Bisse so als würden sie eine Reihe bilden. Meist bilden sich keine großen Schwellungen und Schmerzen treten eigentlich gar nicht auf. Wir entdecken die Bisse meist am Morgen, wenn die nachtaktiven Insekten sich an uns ausgetobt haben.

Welche Körperteile sind meist betroffen?

Wie bereits erwähnt sind die betroffenen Körperstellen meist von mehreren Bissen, die wie Stiche (rote Punkte) aussehen. Der Begriff Bettwanzenstrasse sollte dabei helfen, sich die Bisse vorzustellen. Eigentlich können die Bisse an allen Körperteilen auftreten. Meist sind Beine, Arme betroffen, häufig jedoch auch andere Körperteile.

Wir hoffen Euch ein paar Hinweise gegeben zu haben und hoffen, dass Euch Bettwanzen in Eurem Urlaub erspart bleiben. In diesem Sinne, bleibt gesund und munter und kommt heil und ohne Bettwanzen Bisse nach Hause.