Checklisten für Flugreisen mit Kleinkindern

Alle jungen Eltern wissen dass Ausflüge mit Kleinkindern mehr Organisation und Planung benötigen als eine Militärparade in Moskau. Übertroffen wird der Planungsaufwand nur noch von Flugreisen in den Urlaub. Das waren noch Zeiten als man am Morgen der Abreise schnell Koffer gepackt, Flugticket Pass und Geldbeutel ins Handgepäck getan hat und schon konnte der Urlaub losgehen. Alles was man eventuell vergessen hatte konnte man ja vor Ort oder am Flughafen kaufen. Das waren in der Tat völlig andere Zeiten..

Vorbereitung des Urlaubs mit Kleinkindern

Mit Kleinkinder muss alles wesentlich minutiöser geplant werden. Um nicht völlig durcheinander zu kommen sollte man die Planungen aufteilen

  • Was brauche ich vor Ort / was muss ich mit dem Hotel klären
  • Was muss ich im Koffer mitnehmen
  • Was muss ins Handgepäck

Was brauche ich vor Ort / was muss ich mit dem Hotel klären

Wenn das Hotel gebucht ist und das Packen anfängt dann sollte man zuerst klären welche Essentials das Hotel bereitstellt und was man von Zuhause mitbringen muss.

  • Kinderbetten

Die meisten Hotels haben Kinderbetten aber die sollte man auf alle Fälle vorher buchen

  • Hochsitze

Auch die haben die meisten Hotels aber Fragen kostet nichts. Ansonsten läuft man Gefahr jede Mahlzeiten mit Kleinkind auf dem Schoss zu sich nehmen

  • Kinderarzt und Krankenhaus – auch wenn es hoffentlich nicht nötig ist aber man sollte auf alle Fälle klären ob das Hotel einen eigenen Arzt hat und wo sich das nächste Krankenhaus mit Notaufnahme befinet. So kann man im Notfall schnell handeln
  • Kindersitz

Egal ob Mietwagen oder ShuttleService zum Hotel auch hier muss auf alle Fälle vorab geklärt werden ob Kindersitze vorhanden sind oder extra gebucht werden müssen. Bei Mietwagen lohnt sich auch ein Blick in die Vorschriften des Urlaubslandes da die Regelungen bezüglich Kindersitzen auch innerhalb Europas unterschiedlich sein können.

  • Supermarkt

Auch bei All-inclusive oder Vollpension sollte man vorher klären ob ein Supermarkt in der Nähe ist, denn Windeln und Babynahrung für eine Woche passen nicht zusätzlich in den Koffer!

Was muss in den Koffer?

  • Auf alle Fälle Grundversorgung für den ersten Tag, d.h ausreichend Kindernahrung, Milchpulver, Windeln etc.
  • Alles was für den Spass im Pool benötigt wird – Schwimmflügel, Schwimmwindeln, Ball etc
  • Babyshampoo, Zahnbürste etc
  • Notfallapotheke
  • Babymonitor

Was darf im Handgepäck nicht fehlen?

Das richtige Handgepäck ist ganz wichtig, denn mit Baby oder Kleinkind auf dem Arm ist es nicht einfach auch noch eine schwere Tasche mitzuschleppen. Es empfiehlt sich auch vorher mit der Fluglinien zu klären wann der Kinderwagen abgegeben werden muss. Bei einigen Fluglinien geschieht das erst beim Einsteigen bei anderen muss man den Kinderwagen vorher einchecken und gerade dann hat man wenig Kapazität für eine weitere schwere Tasche, die normalerweise im Kinderwagen liegt.

Also, was muss alles in die Babytasche?

Windeln – auf alle Fälle ausreichend für die gesamte Reisezeit und eventuelle Verspätungen

Flasche – in Babyflaschen dürfen auch mehr als 100ml Flüssigkeit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden

Schnuller, Kuscheldecke – alles was das Schlafen einfacher macht

Spielzeug und Ablenkung – so stressig das Reisen mit Kindern für Eltern ist so langweilig kann es für Kinder sein. Da ist jede Ablenkung willkommen (und notwendig).

Notfallapotheke – auch wenn es nur ein kurzer Flug ist aber eine Notfallapotheke mit Plastern, fiebersenkenden Mitteln etc sollte man immer im Handgepäck dabei haben.

Sonnencreme für die Zeit nach der Landung.

Was gehört ausser Babyzubehör noch ins Handgepäck oder muss vorher geklärt werden?

  • Pässe – ganz wichtig auch Kleinkinder brauchen für die Einreise in die meisten Länder einen gültigen Pass
  • Führerschein – ohne Führerschein vermietet keine Autovermietung auch nur ein Moped
  • Geldbeutel – ganz wichtig ist die Kreditkarte denn ohne Kreditkarte kann man keinen Mietwagen buchen
  • Hotelreservierung – bei Selbstanreise ist die Adresse wichtig und da bei der Reservierung immermal was schieflaufen kann ist es immer besser die Reservierung zur Hand zu haben
  • Mietwagenbestätigung – auch hier ist es immer besser die Reservierung und die Konditionen parat zu haben
  • Und bitte nicht vergessen die An- und Abreise zum Flughafen zu klären. Beispielsweise kann gerade das Parken am Flughafen in Frankfurt zu den Stoßzeiten zur echten Herausforderung werden! Bei Anreise mit dem eigenen Auto sollte man also im Vorfeld bereits den Parkplatz buchen und auch hier die Bestätigung mitbringen. Bei Taxi oder Shuttleservice zum Flughafen sollte man auf alle Fälle die Telefonnummer parat haben.

Und wenn alle Punkte geklärt oder erledigt sind dann muss man nur noch die Wartezeit am Flughafen und den eigentlichen Flug mit Kleinkind überstehen… Den Urlaub hat man nach all den Vorbereitungen dann auch bitter nötig. Aber wenn man dann von der mediterranen Sonne begrüsst wird und das Meer im Hintergrund glitzert dann vergisst man schnell wieviel Arbeit man in die Vorbereitungen gesteckt hat.