Urlaub in Istrien – 5 Gute Gründe die Perle der östlichen Adria kennenzulernen

Kroatiens Fußballmannschaft brilliert gerade bei der WM 2018! Doch nicht nur bei Fußballfans ist das sonnenverwöhnte Land im Süden Europas immer ein Geheimfavorit. Die unberührte Schönheit und der Kulturreichtum des Landes am Mittelmeer zieht jedes Jahr mehr Urlauber aus der ganzen Welt an die östlichen Strände der Adria. Während Dubrovnik und Inseln wie Hvar schon länger Ziel von Reiseplänen sind, gehört der Norden Kroatiens mit seinem Juwel Istrien für viele noch zu den weißen Flecken auf der Landkarte. Wir verraten Euch, warum Ihr diesen Landstrich gesehen haben müsst und Ihr schon mal Euren nächsten Istrien Urlaub buchen solltet!

Istrien – ein Überblick

  • Die Lage

Istrien (kroatisch/slowenisch Istra) ist mit einer Fläche von etwa 3.500 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka.

  • Die Landschaft

Die Landschaft in und um Istrien zeigt  sich anders, als die wilden Küsten und bergigen Landschaften Dalmatiens; Istrien präsentiert sich vergleichsweise hügelig, sanft und kultiviert. Wasser- und Aktivsportler finden hier keine Wünsche unerfüllt. Ob zu Land oder zu Wasser, Naturfreunde finden sich in einem Refugium an wieder-Tauchgänge in traumhaften Revieren in mitten des Mittelmeeres, stehen beeindruckenden Wanderungen durch ursprüngliche Landschaft, geprägt von Seen und Kiefernwälder in nichts nach.

  • Die Kultur

Die historischen Spuren aus Römerzeit und der KuK-Ära sind an jeder Ecke sichtbar. Die Nähe zu Italien und Österreich ist nicht nur rein geografisch spürbar –  angefangen bei feinster Kaffeehaus Kultur, über die kulinarischen Genüssen der Mittelmeerküche samt erlesener Weinkultur, bis hin zu zahlreichen Bauzeugnissen von Christi Geburt bis ins 19. Jahrhundert – wer Geschichte und Kultur in Mengen für seinen Urlaub sucht, wird in Istrien mehr als fündig.

  • Das Wetter

Istrien wird mit jährlich 2.380 Sonnenstunden verwöhnt. Das Klima ist mediterran geprägt, wobei der  Sommer  in der Regel nicht zu heiß wird, während die Winter mild sind. Statistisch ist der kälteste Monat der Februar mit durchschnittlich 6 °C und der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 24 °C. Ende Mai bis Juni zählen zur besten Reisezeit. Der Jahresdurchschnitt beträgt 14 °C.

  • Gut zu wissen – Währung und Bevölkerung

Ein Teil Istriens gehört zu Slowenien – Die slowenische Adriaküste misst von der italienischen Grenze Ankaran bis zur kroatischen Grenze im Dragonja-Tal 46 km. Wer mit dem Auto anreist muss also mit zusätzlicher Maut und Grenzkontrollen rechnen. Mit den knapp 200.000 kroatischen Einwohnern Istriens, leben etwa 250.000 Menschen auf der Halbinsel.

Slowenien und Kroatien sind beide Mitglied der Europäischen Union, aber nur Slowenien ist Teil der Eurozone. Die Währung Kroatiens ist der „KUNA“ (HRK).

reise nach kroatien istrien pula

Urlaub Urban – Rovinji und Pula, die Städtehighlights Istriens

Rovinji – die Schöne

Rovinji steht im Dauerwettstreit mit Dubrovnik im Wettbewerb um die schönste Stadt Kroatiens. Ein pittoresker Fischerhafen wird eingerahmt von pastellfarbenen Häuserfassaden, über denen ein schon von weither sichtbar Kirchturm thront, der einen kurz vergessen lässt, auf welcher Seite der Adria man sich denn nun befindet – so sehr sieht man an Rovinji die venezianischen Einflüsse in Istrien. Man findet in Rovinji, luxuriöse und schicke Designhotels einträchtig vereint mit kleinen Bars und Restaurants, die mit Ihrem rustikalem Charme zum Verweilen bei Kerzenschein.

Einen erholsamen Spaziergang unter den Pinien, Zedern und Zypressen im Parkwald Zlatni Rt sollte man sich als Tourist in Rovinji auch nicht entgehen lassen, ebenso wenig wie einen Sprung ins türkisfarbene Wasser an einem der zahlreichen Kieselstrände, die Rovinji beheimatet.

Pula – die Geschichtsträchtige

Pula hat spektakuläre Baudenkmäler aus Römerzeit vorzuweisen, immerhin wurde sie auch von selbigen im Jahr 46 v. Chr. gegründet. Highlight und unübersehbar am Hafen im Herzen der Altstadt gelegen liegt die beeindruckende Arena, gebaut im ersten Jahrhundert. Dort wo Gladiatoren einst blutiges Spektakel boten, ist ein Showerlebnis mehr als lebendig – zahlreiche Konzerte und Lifeshows finden über das Jahr in der Arena statt.

Ein weiterer historischer Meilenstein der seit mehr als hundert Jahren lebendig ist, ist die Markthalle Pulas; seit 1903 kann man unter ihrem Dach aus Glas und Eisen jeden Morgen frisches Obst Gemüse, Fleisch und Fisch aus dem Mittelmeer und weiter frische Produkte aus der Region erwerben.

Pula ist heute mit knapp 55.000 die grösste Stadt Istriens und Hauptstadt der Region. Durch den grossen Hafen und lebendigen Seehandel ist Pula auch wirtschaftliches Zentrum und Hauptsitz von diversen Industrien Kroatiens.

pula istrien

Die 5 besten Gründe sofort Deine Istrien Urlaub zu buchen

1: Veni Vidi Vici – Die besterhaltenen Zeugnisse aus Römerzeit außerhalb Italiens

Pula war wie schon erwähnt ein wichtiges Zentrum im späten römischen Imperium und Provinzhauptstadt. Juwel dieser Ära ist natürlich die genannten Arena, die (anders als das Colloseum in Rom) immer noch über einen völlig intakten Zirkelwall samt Tribühne verfügt. 20.000 Zuschauer finden dort leicht Platz.

Am Besten gleich das Sommerprogramm checken: Björk, Kraftwerk oder Tom Jones schauen hier auf Ihren Europatourneen gerne mal vorbei – und das alljährliche Pula FilmFestival lockt jedes Jahr Zuschauer in das nahegelegenen „Forum Romanum“ beim „Tempel des Augustus“, zwei weitere Highlights für jeden Urlauber, der auf den Spuren der alten Römer wandeln möchte.

Dazu gehören auch „Der Torbogen des Sergius“ oder das „Museum für Archäologie“.

Neben dem dem Forum Romanum befindet sich übrigens Pula ´s Hauptplatz mit zahllosen kleinen Geschäften und Cafés, die einem die Neuzeit auch wieder schmackhaft machen.

2: Italienische Gaumenfreuden mit kroatischer Finesse

Istrien gehörte noch bis 1947 zu Italien und die Einflüsse dieser Zeit sind überall zu schmecken. Die ersehnte Pizza, Pasta und Gelato, so typisch für Italien, sind hier genauso und in unverminderter Qualität zu verspeisen. Manchmal fühlt es sich an, als würde man in der Toskana dinieren, oder eine Portion klassisches  venezianisches Streetfood frisch aus der Adria im Schlendern futtern.

Die Meeresfrüchte und der Fisch sind von ausgezeichneter Qualität und täglich überall frisch zu bekommen.Istrien ist auch berühmt für seine weißen Trüffel und Backwaren, unbedingt probieren!

3: Sommerfreuden – Außergewöhnliche Festivals 

Im Sommer verwandelt sich Pula in diese vibrierende Festivalhochburg, die Jung und Alt anlockt. Ob klassische Konzerte, Filmfestivals, musikalische Happenings von Drum and Bass für Tanzwütige oder Reggae für die Entspannungsfreunde, oder  OpenAir-Theateraufführungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Dabei ist eine allabendliche künstlerische Hauptattraktion im Hafen von Pula zu bewundern – die Lichtinstallation „Lighting Giants“ setzt eine Vielzahl von gigantischen Hafenkränen spektakulär ins richtige Licht.

4: Weine von Weltklasse – Malvasier Wein und Rakija

Das Klima und der Boden bieten die besten Vorraussetzungen in Istrien hochkarätigen Wein zu produzieren. Die Winzerei steckt den Leuten hier seit Jahrtausenden im Blut und hat uns unvergleichliche Weine beschert, die das beste aus Muskat-, Cabernet Sauvignon- oder Merlot-Trauben heraus zu holen scheinen. Der authentischste Geschmack Istriens findet sich aber in einem Glas weißen Malvesier, der perfekt zu Fisch passt.

Zu Kroatien gehört der Rakija, wie der Wodka zu Russland. In Istrien kommt der Rakija in einer lieblichen an Honig und Mistel-erinnernden Variante daher, der einen mit  seiner goldbraune Farbe anlacht

5: Spektakuläre Natur vor der Tür

Unweit von Pula liegt nördlich der „Brijuni National Park“, eine Reihe dichtbewaldeter kleiner Inseln vor der Küste. Dort erwarten einen kristallklares Wasser, weiße Strände, alte Römervillen, Templerkirchen oder Dinosaurier Fußspuren direkt am Meer – Ausflugsboote können überall entlang der Küste angeheuert und bestiegen werden und man kann eine ganzen Tagen schnorchelnd und picknickend auf den Inseln verbringen.

 Das Hinterland von Istrien ist eine Welt für sich, die es zu entdecken gilt – wir könnten noch ewig über die zahlreichen Weingüter und Olivenhaine, Restaurants und Dörfer berichten, die es dort zu entdecken gibt. Auf was wartet Ihr noch? Ein unvergesslicher Istrien Urlaub wartet auf Euch!