Einige empfehlenswerte Regeln für Südamerika Reisen

Südamerika bietet schon wegen seiner Größe den Reisenden ein nahezu unerschöpfliches Reservoir an landschaftlich sehenswerten Höhepunkten. Doch Südamerika ist absolut nicht ungefährlich, auf unaufmerksame Reisende warten doch einige Gefahren. Die folgenden Regeln helfen, dass Reisen in Südamerika zum Erfolg werden.

Visum und Impfungen

Als deutscher Urlaubsreisender benötigt man für die meisten südamerikanischen Länder kein Visa, allerdings nur solange die Reise nicht länger als drei Monate andauert. Dennoch ist es aufgrund der verschiedenen Gepflogenheiten mehr als ratsam, sich über die jeweiligen Einreise- und Visum-Bedingungen der verschiedenen Länder zu informieren. Auf diese Art und Weise kann man unliebsame Überraschungen im Zuge der Einreise bereits im Vorfeld verhindern. Für Reisen in Länder wie Ecuador, nach Bolivien, nach Kolumbien und auch nach Peru ist eine Impfung gegen Tetanus sowie gegen Hepatitis A und Diphtherie sehr zub empfehlen sowie zusätzlich ein Schutz gegen Malaria.

Auswahl der Fortbewegungsmittel

Wer annimmt, dass in den südamerikanischen Staaten genauso ein hochwertiges Netz an Bahnverbindungen wie in Deutschland oder Europa vorhanden ist, der täuscht sich mehr als gewaltig. Denn das wichtigste Verkehrsmittel in diesen Gegenden ist der Bus und oftmals dauern Fahrten ein oder zwei Tage. Daher empfiehlt es sich die Reise entsprechend im Voraus zu planen und zu berücksichtigen, dass es wesentlich mehr an Zeit in Anspruch nimmt, von A nach B zu reisen.

Dringend benötigte Sprachkenntnisse

In Großstädten wie zum Beispiel in Sao Paulo, in Buenos Aires oder natürlich auch in Santiago de Chile leben einige Menschen die über ausgezeichnete Englischkenntnisse verfügen. Ganz anders sieht es allerdings in den übrigen Landesteilen aus. Denn je ursprünglicher die Gegend ist, umso unwahrscheinlicher ist es, auf eine Person zu treffen, die außer Spanisch eine andere Sprache spricht.

Wichtige Reisedokumente sichern

Wer Sorge vor Verlust er wichtigsten Dokumente hat, kann diese wie zum Beispiel den Reisepass und seine Flugtickets einscannen und einerseits in der Cloud oder andererseits auf seinem E-Mail Account abspeichern – dann ist von unterwegs ein Zugriff leicht möglich.

Sicheres Geld abheben

Bargeld sollte tagsüber an einem Automaten behoben werden. Dabei sollte auf jeden Fall die Geheimzahl entsprechend verdeckt verwendet werden. Die meisten der Geldautomaten in südamerikanischen Ländern sind ab einer bestimmten Uhrzeit geschlossen.