Urlaubsreise nur mit Handgepäck

Eine Urlaubsreise beziehungsweise Flugreise nur mit Handgepäck hat einige Vorteile. Viele Fluggesellschaften bieten Spartickets an, bei denen nur der Handgepäckkoffer im Ticketpreis inklusive ist. Aus diesem Grund reisen viele nur mit Handgepäck, um so beim Flugticket etwas zu sparen. Außerdem musst du nach dem Flug nicht am Gepäckband auf deinen Koffer warten. Ein Handgepäckkoffer ist auch deutlich leichter und kompakter als ein großer Reisekoffer, das erleichtert den Transport während der Reise ungemein. Besonders das geringe Gewicht und die kompakte Größe sind ein nicht zu unterschätzender Vorteil nicht nur bei einer Reise mit dem Flugzeug, sondern auch bei einer Urlaubsreise mit der Bahn oder dem Fernbus.

Es müssen jedoch einige Dinge beachtet werden bei einer Urlaubsreise nur mit Handgepäck. Einer der wichtigsten Aspekte, der beachtet werden sollte, sind die Regeln zu Gewicht und Größe der Handgepäckkoffer. Jede Fluggesellschaft hat ihre eigenen Vorschriften. Beispielsweise sind bei Ryanair Handgepäckkoffer mit den Maßen 55x40x20 cm und einem maximalen Gewicht von 10 kg zulässig, wohingegen Lufthansa die Maße 55x40x23 cm und ein maximales Gewicht von 8 kg erlaubt.

In der folgenden Handgepäck-Infografik findest du die Vorschriften zu Größe und Gewicht der wichtigsten Fluggesellschaften. Außerdem siehst du dort auch die wichtigsten Regeln zur Mitnahme von Gegenständen im Handgepäck (also was erlaubt ist und was nicht), sowie die Regeln zur Mitnahme von Flüssigkeiten und Medikamenten im Handgepäck. Auf diese Regeln wird im Folgenden noch im Detail eingegangen.

urlaubsreise mit handgepäck

Was ist im Handgepäck (nicht) erlaubt?

Gefährliche Gegenstände, wie Waffen oder Gegenstände die sich als Waffe verwenden lassen können, sind im Flugzeug verboten. Somit sind Pistole und Feuerwaffen jeder Art verboten. Ebenfalls verboten sind Elektroschocker und Pfefferspray. Wie schon erwähnt sind auch (gefährliche) Gegenstände verboten, die sich als Waffe verwenden lassen können, wie beispielsweise Wanderstöcke, Baseballschläger, Golfschläger oder Werkzeuge (Schraubenzieher, Bohraufsätze).

Kleine Obst- und Taschenmesser sind im Handgepäck erlaubt, wenn die Klingen nicht länger als 6 cm sind. Das gilt auch für Nagelfeilen, Scheren und andere lange spitze Gegenstände. Aufpassen müsst ihr auch mit Rasierklingen, diese zählen als gefährlicher Gegenstand und dürfen nicht mit ins Flugzeug. Eine Ausnahme bilden hier die Nassrasierer, also Rasierer bei denen die Klingen hinter „Gittern“ sind, solche Rasierer sind wiederum erlaubt.

Außerdem sind toxische und chemische Stoffe sowie explosive und entflammbare Stoffe ebenfalls im Flugzeug verboten. Beispiele hierfür sind Gas- und Benzinbehälter oder Farbspraydosen.

Einschränkungen gibt es auch bei Flüssigkeiten und Medikamenten, die Regeln hierfür könnt ihr im nächsten Abschnitt nachlesen.

handgepäck urlaubsreise

Flüssigkeiten im Handgepäck

Bei der Mitnahme von Flüssigkeiten sind die folgenden wichtige EU-Vorschriften zu beachten: Ihr dürft nur Flüssigkeitsbehälter die 100 ml nicht überschreiten mitnehmen. Außerdem müssen alle Behälter in einem Beutel mit einem Volumen von maximal 1 Liter verstaut werden. Eine 200 ml Duschgel-Packung, in der nur noch weniger als 100 ml drin sind, wäre nicht erlaubt. Es zählt die Größe des Behälters und diese darf 100 ml nicht überschreiten. Folgende Dinge zählen unter anderem als Flüssigkeiten: Deo-Roller, Gele, Haarspray, Joghurt, Lotionen, Nagellack, Nasenspray, Parfüm, Shampoo (Duschgel) sowie Zahnpasta.

Für flüssige Medikamente gelten die eben genannten Einschränkungen bei der Mitnahme im Handgepäck nicht, wenn ihr die folgenden Regeln beachtet.

Medikamente im Handgepäck

Generell ist die Mitnahme von Medikamenten im Handgepäck erlaubt, aber es gibt ein paar Einschränkungen bzw. es gilt einige Dinge zu beachten. Prinzipiell könnt ihr alle Medikamente mitnehmen, wenn ihr euren Bedarf glaubhaft machen könnt. Euren Bedarf könnt ihr mit einer Bescheinigung vom Arzt oder einem Rezept glaubhaft machen.

Nicht verschreibungspflichtige Medikamente können innerhalb der EU im Handgepäck mitgeführt werden. Für diese braucht ihr innerhalb der EU keine spezielle Bescheinigung vom Arzt. Trotzdem kann es zu Problemen kommen, insbesondere bei flüssigen Medikamenten oder bei Spritzen. Deshalb solltet ihr auch für nicht verschreibungspflichtige Medikamente (auf die ihr angewiesen seid) unbedingt eine Bescheinigung mitführen. Für Reisen außerhalb der EU gelten zum Teil Einfuhrbeschränkungen für bestimmte Arzneimittel (auch für nicht verschreibungspflichtige). Weitere Informationen findet ihr auf der Länderübersichtseite des Auswärtigen Amtes.

Verschreibungspflichtige Medikamente sollten immer im Handgepäck mitgeführt werden und der Bedarf gegebenenfalls durch eine Bestätigung vom Arzt nachgewiesen werden. Für einige verschreibungspflichtige Medikamente gelten besondere Vorschriften, wie zum Beispiel für Betäubungsmittel. Bei diesen muss auch bei Reisen innerhalb der EU eine offizielle Bescheinigung mitgeführt werden. Das entsprechende Formular findet ihr auf der Seite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte und dort findet ihr auch noch weitere Informationen. Wenn ihr eine Reise mit verschreibungspflichtigen Medikamenten bestreitet, dann solltet ihr euch genauestens über die Bedingungen eures Reiseziels informieren, insbesondere bei Reisen außerhalb der EU. Auf der zuvor genannten Länderübersichtseite des Auswärtigen Amtes findet ihr Informationen unter anderem zur Einfuhr von Medikamenten, sowie noch weitere nützliche Informationen über eure Reiseziele.