Black Cat – das erste Hostel in Paraguay

Wenn man einem Taxi-Fahrer in Asunción – der Hauptstadt von Paraguay – „Black Cat“ als Zieladresse angibt, erntet man in der Regel einen irritierenden Blick. Auch mit der spanischen Übersetzung „gato negro“ kommt man in der Regel nicht weit, aber für Touristen aus aller Welt ist das Hostel „Black Cat“ die Anlaufstelle für Backpacker in Paraguay, um sich ein paar Tage in der Hauptstadt aufzuhalten oder die Reise auf dem Weg nach Bolivien oder Argentinien zu unterbrechen.

hostel paraguay black cat

Black Cat – eine familiäre Erfolgsgeschichte

Im September 2009 öffneten die Inhaber ihre Türen als erste Unterkunft dieser Art in Paraguay. Sie schufen die ideale Atmosphäre für Entspannung mit warmen Räumen, originellen Bereichen, Terrasse und Pool. Es befindet sich in einer strategisch zentralen Lage in der Straße Eligio Ayala, zwischen Yegros und Independencia Nacional. Die Besitzerinnen Lilia Valdez und Violeta Colman, kommentierten dass die Idee ein Gasthaus bereitzustellen besonders für Rucksacktouristen, Studenten und Gruppen, dadurch entstand, dass in den von ihnen unternommenen Reisen in die nahen Regionen so ein Hostel üblich ist. Es musste ein Ort sein, in dem die Gäste keine Verkehrsmittel benötigen, um kulturelle Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.

Eine weltweite Idee hat auch in Paraguay Erfolg

Wir befinden uns in einer tollen Lage, da wir nur wenige Gehminuten von historischen Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars, Banken und dem neuen Strand Costa Negra sind.“ Zudem stellte sie fest: ”Auf der Rückkehr nach Paraguay beobachteten wir, dass es hier kein Gasthaus dieser Art gibt, welches außerdem günstig, angenehm und einen Qualitätsservice vorweisen kann.” Der Name entsprang aus einen intuitiven Impuls und neben einem schönen Klang, können es sich die Leute leicht merken und er verschafft eine Aura von einem Geheimnis, welches von vielen entdeckt werden möchte.

Immer mit dem Hintergedanken verbunden ist das Konzept von einem persönlichen Service und der Anpassung an die Bedürfnisse der Gäste. Dazu gehören eine 24-Stunden-Rezeption, Computer mit Internetzugang, WiFi und gemeinsame Bereiche wie Wohnzimmer, Küche, Außenpool, Terrasse mit Grill. Zudem wird ein Fahrradverleih und die Bereitstellung von Bettwäsche und Handtücher angeboten. Vier Jahre nach seiner Eröffnung kann die Herberge, die anfangs eine Kapazität für die Unterkunft von 25 Personen hatte, mittlerweile 50 Gäste unterbringen, welche insbesondere das Backpacker-Feeling schätzen und andere Leute treffen wollen.

Black Cat Asunción – Preise und Kontakt

Die meisten kommen aus europäischen Ländern, Nordamerika, Argentinien, Chile, Uruguay und Brasilien. Das auffallende an den Zimmern ist, dass Einzelzimmer und Schlafsäle angeboten werden. Die Variante ein Zimmer mit einem Reisenden zu teilen, wissen Fans von Hostels zu schätzen. Mit Bezug auf die Kosten verrät die Besitzerin, das die Preise mit 45.000 Guarani für die Schlafsäle und 110.000 Guarani für die privaten Räume ausfallen. Zum Schluss betont sie: “Wir versuchen tadellosen Kundenservice anzubieten, für diejenigen die unser Gasthaus aussuchen, da wir es geschafft haben den Gästen das Gefühl zu geben in ihrem eigenen Haus zu sein. Zu wissen dass einige zurückkehren wollen, stellt uns mehr als zufrieden.” Interessierte können die Reservierung oder den Kontakt Hostel per E-mail unter info@blackcathostel.com oder über die beliebte Facebook-Seite hostelblackcat oder per Telefon unter (595 21) 449 827 platzieren.