1000 Places To See Before You Die

Immer wieder ist bei Bloggern von der sogenannten “Bucket List” zu lesen, die insbesondere im Reisebereich eine besondere Motivation oder einen gewissen Ansporn darstellt. Aber nicht dort können Inspirationen gefunden werden. Neben dem zahlreichen weltweiten Reisezielbeschreibungen auf ratgeber.reise bietet natürlich auch der Buchmarkt Passendes. Zwei besondere Bücher sind nachfolgend unter die Lupe genommen.

[toc_box title=”” bg_color=”#14ab80″ icon=”info-circle” icon_style=”border” icon_shape=”circle” align=”left”]

1000 Places To See Before You Die (Auflage 2015)

Im englischsprachigen Raum (Nr. 1 der New-York-Times-Bestsellerliste) ist dieses Buch bereits ein echter Klassiker. Das gilt sowohl für Fans von Bucketlists, wie auch als jene, die auf der Suche nach einem besonderen Geschenk sind.

Die Erstausgabe erschien vor 10 Jahren und sorgte damals international für große Aufmerksamkeit. Nach diesem Zeitraum war es notwendig die Inhalte zu überarbeiten, was dazu führte, dass 200 neue Einträge den Weg in das Buch gefunden haben und somit 28 zusätzliche – meist exotische – Länder aufgeführt werden. Auf über 1.200 Seiten ist eine geballte Menge an Travelinfos zusammengekommen und Sofa-Urlauber können sich bei den über 600 farbigen Fotos zurücklehnen und genießen. Alle anderen werden die eine oder andere Inspiration finden.

Erfreulich dabei, dass die Service-Informationen (Hotelempfehlungen, Telefonnummern und Webseiten) auf einen aktuellen Stand gebracht wurden, was aber bei der Schnelllebigkeit des Internets für eine intensive Weltreise Vorbereitung nicht ausreichend ist. Diesen Anspruch hat das Buch aber auch nicht im Fokus, sondern in erster Linie sollen Anregungen gefunden werden, um die eventuell eine persönliche Bucketlist zu erstellen und pflegen.

Buchcover - 1000 Places Die neue Lebensliste für den Weltreisenden

1000 Traumziele – Die neue Lebensliste für den Weltreisenden

Der Verlag präsentiert in erster Linie eine Mischung zwischen Kaffeetischbuch (coffee table book), welches zum Blättern und Schmökern einladen soll und groben Informationen. Von daher ist das Buch kein Reisebuch oder Reiseführer im herkömmlichen Sinne! Für Sofareisen eignen sich die Inhalte aber ideal, da die fotogewaltige Inspirationsquelle dazu einlädt, die Welt zu bereisen.

Neben den weniger bekannten Reisezielen gibt es auch eine kleine Rubrik mit Infos über die bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Hier gibt es knappe praktische Informationen, die neben Anreise-Infos Hinweise zur idealen Reisezeit (gelegentlich auch eine Restaurantempfehlung) bieten. Ein Hinweis auf die jeweilige Website einer Sehenswürdigkeit fehlt nicht.

Fazit

[fazit]Einziges Manko könnte für den einen oder anderen Leser die Unübersichtlichkeit sein: Eine Aufteilung nach Erdteilen und dann erst nach den Themen, hätte sicher mehr Ruhe und Übersichtlichkeit hereingebracht. So findet man zum Beispiel im Vergleich Europa mit Asien usw. Doch das verwirrt ggf. den Leser, der sich für Sehenswürdigkeiten in Europa interessiert. Ein strukturiert orientierter Leser verliert dann schnell den Überblick und beschränkt sich dann eventuell ausschließlich auf die Fotos und ignoriert die mitgelieferten Infos. Als Kaffeetischbuch und für Inspirationen – auch abseits vom Mainstream-Tourismus – eignet sich Buch ideal.[/fazit]

[aawp box=”3957332516″ template=”box_rare”]

[footerbar cssclass=”buch” linktarget=”http://amzn.to/1J7xVj9″]Hier Angebote für das Buch finden![/footerbar]