Park Inn by Radisson am Luisenpark Mannheim

Schön, wenn das Personal bereits vor der Ankunft am Hotel Freundlichkeit und Vorbereitung beweisen kann – so wie in diesem Fall, als ich wegen einer Verspätung des Reisebusses meine Abendpläne für Mannheim ein wenig umgestalten musste. Ich rief also beim Park Inn by Radisson in Mannheim an, um mich zu erkundigen, bis wann ich denn einchecken könne, der Rezeptionist ließ mich jedoch nicht viel mehr als meinen Namen sagen und fragte mich, ob ich wohlbehalten in Mannheim angekommen bin und wann sie denn mit mir rechnen könnten …

Wochenendreise nach Mannheim

Als ich ihm die Situation erläuterte, bekam ich die Info, dass das Check-In rund um die Uhr möglich ist und dass sie sich auf mich als Gast freuen. Als ich gegen 21:00 Uhr einchecken wollte, empfing mich derselbe Rezeptionist auf dieselbe sehr freundliche Art und Weise, beantwortete all meine Fragen und gab mir auch einige Tipps für das Mannheimer Nachtleben. Obwohl ich ein wenig traurig war, dass dieser junge Mann anscheinend nur die Schicht hatte, zu der ich unterwegs war, muss ich sagen, dass auch das restliche Personal sehr zuvorkommend und freundlich war und meine Fragen immer zu vollster Zufriedenheit beantworten konnte.

Das Park Inn by Radisson liegt relativ zentral in Mannheim, östlich der Innenstadt und ist von dieser etwa 15 Gehminuten entfernt. Mit dem Auto ist es außerordentlich gut zu erreichen da es direkt am Ende der A656 liegt und aufgrund dessen auch mit den großen Straßen zur Innenstadt und zum Hauptbahnhof verbunden ist. Direkt am Hotel liegt die Straßenbahnhaltestelle „Luisenpark“, von wo aus die Innenstadt ebenfalls binnen 10 Minuten erreicht ist. Um das Hotel herum finden sich einige Attraktionen wie der große Luisenpark mit einer Menge Freizeitmöglichkeiten, das Carl-Benz-Stadion, das Planetarium und das Technoseum. Trotz dieses reichhaltigen Angebotes an Aktivitäten und Verkehrswegen war es immer sehr ruhig im Hotel und ich hatte einen guten Schlaf.

Die Zimmer

Das Zimmer befand sich im obersten Stockwerk des Hotels und war etwas größer, als das durchschnittliche Hotelzimmer eines 4-Sterne-Hauses. Das Badezimmer war ebenfalls ausreichend groß und bot neben der sauberen Toilette auch eine große Waschfläche mit Spiegel und eine Duschwanne. Generell kann das Zimmer und das Hotel als sehr sauber bezeichnet werden, der normale Reisende würde vermutlich absolut keinen Beschwerdegrund finden. Zur Ausstattung des Zimmers gehörte neben einem großen, gemütlichen Bett auch ein Schreibtisch, eine große Kommode mit Kühlschrank, ein Sessel und ein Smart-TV – bei diesem war leider die Fernbedienung leer, die Batterien wurden trotz Nachfrage nicht ausgetauscht. Mein persönliches Highlight war ein Kaffee- und Teeautomat, mit dem ich meiner Erkältung etwas entgegen wirken konnte. Die Pads, die sich im Zimmer befanden, waren kostenlos und wurden auch vom Zimmerpersonal bei der Reinigung wieder kostenlos aufgefüllt – leider bemerkte ich das erst, nachdem ich mir für 1€/Pad Nachschub an der Rezeption besorgt hatte.

Die Küche

Kaffee und Tee gab es auch beim Frühstück, und zwar nicht zu knapp. Ich habe noch nie so ein vielfältiges Teeangebot zu einem Hotelfrühstück gesehen. Ebenfalls habe ich noch nie so ein großes Angebot an warmen Speisen gesehen – neben den Klassikern wie Rührei und Speckstreifen gab es auch Nürnberger Würstchen, Chicken Nuggets und andere deftige Speisen. Das Frühstücksbuffet war insgesamt sehr üppig und ausgewogen, sodass es wirklich für jeden Geschmack etwas zu essen gab. Auch hier war alles sauber und das Personal aus der Küche und vom Service überzeugte durch Freundlichkeit und ein angenehmes, nicht zu aufdringliches Auftreten.

Mini-Fazit

Für einen erneuten Kurztrip nach Mannheim wäre mir das Park Inn by Radisson vermutlich doch etwas zu weit von der Innenstadt entfernt. Abgesehen dafür kann ich das Hotel jedoch wärmstens empfehlen und würde es auch gerne wieder besuchen. Vielen Dank für diesen angenehmen Aufenthalt! Ich hoffe, das Nicht-Stören-Schild konnte wieder gefunden werden, dies hing nämlich am Morgen meiner Abreise nicht mehr an der Zimmertür …