Odenwald mit Bergstraße, Darmstadt, Heidelberg – Reiseführer

Offenbar interessieren sich viele Leser für den „Odenwald mit Bergstraße, Darmstadt, Heidelberg“. Denn das so betitelte Reisebuch von Stephanie Aurelia Runge erschien 2016 bereits in der 2. Auflage. Herausgebracht hat es der Michael Müller Verlag in seiner Reihen – individuell reisen. Spürbar begeistert berichtet die Autorin von dem Landstrich, in dem ihr „das Herz aufgeht“, hat vor Ort recherchiert und Fakten zusammengetragen und in der Geschichte nachgeschlagen. Das Resultat sind 304 Seiten voller Informationen, Karten und Fotos über den Odenwald.

Durch den Odenwald Stephanie Aurelia Runge

Nach einer Vorschau über die landschaftliche und kulturelle Vielfalt folgt ein Abschnitt mit allgemeinen Hintergrundinformationen und einem geschichtlichen Abriss. Daran schließt sich ein „Reisepraktisches“ Kapitel an, es bietet eine grobe Übersicht über die Möglichkeiten, die der Odenwald dem Reisenden bietet.

Ab Seite 34 findet der Leser dann die detaillierten Beschreibungen. Die Autorin unterteilt dabei das Reiseziel Odenwald in sieben Regionen und fügt noch einige Wanderempfehlungen hintenan. Die Tour beginnt in Darmstadt, danach wird der Vordere Odenwald behandelt, gefolgt von dem Kapitel Mümlingtal und Beerfelder Land. Weiter geht es mit den Abschnitten Madonnenländchen und Bauland, Bergstraße, Heidelberg und schließlich der Burgenstraße. Den Abschluss bildet ein Kleiner Wanderführer für Odenwald mit neun ausführlichen Tourbeschreibungen.

Detailliert beschrieben, mit Geschichten gespickt

Stephanie Aurelia Runge schickt ihre Leser auf Stadtrundgänge durch Heidelberg und Darmstadt und zu Spaziergängen durch reizvollen Ortschaften. Sie empfiehlt dem Reisenden Museen, Naturschönheiten und Schlösser und liefert umfangreiche Informationen dazu gleich mit. Darüber hinaus erzählt sie Geschichten wie die vom Schinderhannes, dem Rauhbacher Jockel oder Michelstadt und den Bienen.

Buchcover - Reiseführer Odenwald mit Bergstraße

Wer Burgen mag, dem sei das Kapitel zur Burgenstraße und die Reiseregion selbst empfohlen. Bilder und Texte zur Burg Zwingenberg oder Ruine Minneburg machen ganz sicher Lust auf einen Besuch am Neckar. Doch auch an der Bergstraße ist von 20 Burgen, Schlössern und Ruinen die Rede, natürlich ist auch ein Bericht über das UNESCO Welterbe Kloster Lorsch enthalten.

Ein weiteres Weltkulturerbe entdeckt die Reisebeschreiberin im Madonnenländchen, und zwar den Obergermanisch-Raetischen Limes, der sich zwischen Walldürn und Osterburken erstreckt. In diesem Kapitel erfährt der Leser auch woher der Grünkern stammt. Offensichtlich ist der Odenwald ein vielseitiges Reiseziel, der neben tollen Bauwerken auch wilde Schluchten und Wasserfälle zu bieten hat.

Fazit

Als Reiseführer ist das Buch entsprechend strukturiert. Jede Region ist wiederum in einzelne Ziele unterteilt, die ausführlich behandelt werden. Begonnen wird mit einer Beschreibung der Ausflugsziele oder dem Rundgang durch den Ort. Dann folgen Basisinformationen wie, die Adresse der Tourismusinformation, mögliche Aktivitäten wie Solardraisine fahren oder wo ist ein Wellnessbad. Dort sind auch regelmäßige Feste und Einkaufsmöglichkeiten aufgeführt. Anschließend erhält der potenzielle Reisende Empfehlungen zum Übernachten in der betreffenden Region und bekommt Tipps, wo es sich gut Essen und Trinken lässt.

Auf diese Weise ist ein umfangreicher Band voller Informationen über den Odenwald entstanden. Allerdings wiederholen sich viele Tipps und tauchen zuerst in der Beschreibung und dann noch mal in den Basisinformationen auf. Insgesamt gefällt mir das Büchlein gut. Es ist auch lesenswert, wenn man nicht so bald in die Region reisen möchte, vor allem weil es so viele geschichtliche Abhandlungen enthält. Ich empfehle „Odenwald mit Bergstraße, Darmstadt, Heidelberg“ gern weiter.

“Odenwald mit Bergstraße, Darmstadt und Heidelberg” kaufen

Bestseller Nr. 1
Odenwald: mit Bergstraße, Darmstadt, Heidelberg
  • Stephanie Aurelia Runge
  • Herausgeber: Müller, Michael
  • Auflage Nr. 2 (03.02.2016)
  • Taschenbuch: 304 Seiten